Erfolgsfaktoren für Stakeholder-Dialoge

Bei näherer Betrachtung von Stakeholder-Dialogen fällt auf, dass es sich in der Regel um Informationsveranstaltungen handelt. Eine inhaltlich-programmatische Vorbereitung der Dialoge findet so gut wie nicht statt, weil didaktische Überlegungen zur Arbeitsmethodik (Zukunftswerkstatt, World Café u.v.m.) wichtigere Fragen nach Zielsetzung und Themenaufbereitung überlagern. 
 
Wenn Stakeholder-Dialoge vorrangig in Krisensitutaionen stattfinden und ihr Zweck im Informationsaustausch besteht, kann kein Dialog entstehen. Es kommt aber gerade darauf an, den Dialog mit Stakeholdern nicht als einmalige Konsultation zu begreifen, sondern inhaltlich fundierte Interaktionsformen zu entwickeln, die die Stakeholder in Diskussionen über die strategischen Themen des Unternehmens einbeziehen. 
 
Erfolgsfaktoren für gelungene Stakeholder-Dialoge
Im Rahmen von Stakeholder-Dialogen hat es sich bewährt, inhaltlich vorbereitete Dialogrunden in Form von Workshops mit möglichst gleichem Teilnehmerkreis kaskadisch durchzuführen. Die Ergebnisse der Stakeholder-Workshops können anschließend in einem Stakeholder Forum präsentiert und diskutiert werden. 
 
Unsere Leistungen im Einzelnen: 
 
Planung
  • Themen definieren und priorisieren
  • Stakeholdergruppen identifizieren
  • Vorbereitende Stakeholder-Interviews im Rahmen einer Wesentlichkeitsanalyse (GRI G4-Standard)
Konzept & Inhalte
  • Ergebnisziele festlegen
  • Dialogformat definieren
  • Substanzielle Inhalte für den Dialog erarbeiten
  • Arbeitsprozess und Rollen vereinbaren
Dialogprozess
  • Gemeinsame Ausarbeitung von Ideen und Lösungsansätzen
  • Diskussionsergebnisse strukturieren und verdichten
Stakeholder Forum
  • Präsentationen und Ergebnisvorträge zur Diskussion stellen
  • Integration der Stakeholder in Diskussions- und Entscheidungsprozesse
  • Vereinbarung von neuen Lösungsansätzen und Projektideen
Vermarktung
  • Dialogergebnisse veröffentlichen (z.B. im Nachhaltigkeitsbericht)
  • Integration der Themen in CSR, Kommunikation und Strategie
  • Leuchtturmprojekte konzipieren und umsetzen
Bewertung & Feedback
  • Dokumentation
  • Dialogprozess evaluieren (Dialogqualität)
  • Inhaltliche Ergebnisse bewerten
  • Feedback an Stakeholder